• Nahaufnahme Kirschblüte, Teltow,
        
    

        Foto: TVF Fläming/Jeannine Loth Nahaufnahme Kirschblüte, Teltow, Foto: TVF Fläming/Jeannine Loth
    TV-Asahi Kirschblütenallee

Vom Todesstreifen zur Kirschblütenallee

weiterlesen einklappen

Früher: Trennung von Ost und West

Ein kahler Todesstreifen verläuft bis November 1989 zwischen zwei meterhohen Mauern und Zäunen, die Teltow-Seehof und Berlin-Lichterfelde voneinander trennen. Das Grenzgebiet ist Sperrzone, höchstens Grenzsoldaten laufen hier Patrouille. Während die Bäume und Wohnanlagen beiderseits der Grenzanlage teilweise bis an die Mauern heranreichen, herrscht dazwischen gähnende Leere. Dabei ist das Leben in den Wohngebieten nahe der Mauer auf dem Staatsgebiet der DDR keinesfalls alltäglich. Wer zu seinem Grundstück möchte, der benötigt einen Passierschein. Im Laufe der Jahre bemüht sich das Regime darüber hinaus, Wohnungen und Grundstücke direkt an der Grenze lediglich an “verdiente SED-Genossen und andere Linientreue” zu vergeben. Bei ihnen wird davon ausgegangen, dass sie keine Fluchtversuche begehen würden. Drei Menschen fallen der Ideologie der sozialistischen Diktatur an dieser Stelle zum Opfer. Sie werden bei ihrem Fluchtversuch aus der DDR nach West-Berlin erschossen.

weiterlesen einklappen

Im Wandel: Grenzöffnung und Bäume aus Japan

Nur fünf Tage nach der überraschenden Grenzöffnung am 9. November 1989 erreicht die Stadt Teltow die Nachricht, dass auch hier ein Grenzübergang geschaffen werden soll. Da die Berliner Seite der Grenze mit Sträuchern überwuchert ist und die Straße auf der Teltower Seite im Bereich der Grenzsicherungsanlagen weggerissen wurde, muss der Weg über den Grenzübergang innerhalb von zwei Tagen neu aufgebaut werden. Folglich rekonstruieren viele Bau- und Grenzsoldaten Tag und Nacht die Verbindung von Ost nach West, indem zuerst die Grenzsicherungsanlagen abgebaut, danach die Wachtürme abgerissen und anschließend das fehlende Straßenstück neu gebaut wird. Die Grenze ist derweil mit einem auf Hüfthöhe gespannten Seil markiert. Das Geschehen wird auf beiden Seiten gespannt beobachtet, während die Menschen den Arbeitern Kaffee und Kekse bringen.

Später weckt das Ende der deutschen Teilung großes Interesse bei der japanischen Bevölkerung, wo die japanische Kirschblüte für die Ankunft des Frühlings und eine Zeit mit besonderer Bedeutung steht. So ruft der Fernsehsender TV Asahi 1990 die Zuschauer zu einer Spendenaktion auf und sammelt damit rund eine Million Euro für die Pflanzung japanischer Kirschbäume an markanten Orten der deutschen Teilung. 1100 dieser Kirschbäume werden 1995 und 1996 auf 1,5 Kilometern Länge entlang des ehemaligen Mauerstreifens auf in Teltow gepflanzt.

weiterlesen einklappen
  • Öffnung des Drahtzauns an der Grenze zu Lichterfelde Süd, Foto: TVF Fläming/Bernhard Sprung
  • Wachturm vor der Zerstörung 1991, Foto: TVF Fläming/Peter Jäckel
  • Einstürzender Wachturm in der heutigen Kanalaue, Foto: TVF Fläming/Peter Jäckel
  • Umgestürzter Wachtum in Teltow 1991, Foto: TVF Fläming/Peter Jäckel

Vielen Dank an den Heimatverein Stadt Teltow 1990 e.V. für die Recherche nach Fotomaterial und für die freundliche Erlaubnis, die Bilder im Rahmen der Onlineausstellung zu zeigen.

weiterlesen einklappen

Heute: Erinnerungsort in voller Blüte

Heute tummeln sich im Frühjahr zur Blütezeit viele Menschen an dem einst so kahlen, unwirtlichen Ort. Die Kirschblütenallee ist für jeden offen und barrierefrei zugänglich, sie verbindet Ost und West wie selbstverständlich. Im Frühjahr verwandelt sich der Streifen für zwei bis drei Wochen in ein Meer aus rosa Blüten und lädt zum Spazieren, Picknicken und Verweilen ein. Auch für Aktivitäten an der frischen Luft, wie Joggen oder Radfahren, ist der Teil des asphaltierten Mauerweges bestens geeignet. Jedes Jahr Ende April findet hier das Japanische Kirschblütenfest Hanami mit buntem Markttreiben und Speisen aus der Region sowie aus Japan statt.

weiterlesen einklappen

Jeannine Loth über die Kirschblütenallee

  • Jeannine Loth Jeannine Loth

"Faszinierend, tausend Bäume auf einmal, die in Blüte stehen. Gibt es in der Gegend nicht nochmal, diese Fülle an Kirschblüten ist wirklich besonders. Mein Tipp: Besucht diesen Ort ganz früh am Morgen, dann kommt die Schönheit am meisten zur Geltung und wenn ihr Glück habt, seid ihr hier fast alleine."

weiterlesen einklappen

Teltow und Umgebung

TV-Asahi Kirschblütenallee

TV-Asahi Kirschblütenallee TV-Asahi Kirschblütenallee

Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich der rund 1,5 km lange Grünstreifen in ein Meer von Rosa. Über 1.000 blühende Kirschbäume säumen dann den Mauerweg und machen einen Spaziergang dort zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Kirschblüte wird alljährlich Ende April mit...
Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich der rund 1,5 km lange Grünstreifen in ein Meer von Rosa. Über 1.000 blühende Kirschbäume säumen dann den Mauerweg und machen einen...
Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich der rund 1,5 km lange Grünstreifen in ein Meer von Rosa. Über 1.000...
Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im...
Teltow | Fläming
Mehr erfahren!
TV-Asahi Kirschblütenallee, Foto: Tourismusverband Fläming e.V.
Mauerweg

Mauerweg Mauerweg Mauerweg Mauerweg
(159 km)

Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer Platz. In südöstlicher Richtung geht es...
Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer...
Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer Platz. In südöstlicher Richtung geht es durch die...
Ausflug in die Stadtgeschichte entlang der ehemaligen Berliner Mauer, 160 km Die Berliner Mauer teilte die deutsche Hauptstadt und trennte...
Potsdam
Mehr erfahren!
Im Norden Berlins, Foto: TMB/Huff
Tourist Information der Stadt Teltow

Tourist Information der Stadt Teltow Tourist Information der Stadt Teltow Tourist Information der Stadt Teltow Tourist Information der Stadt Teltow

Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem durch den Anbau des Teltower Rübchens und...
Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem...
Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem durch den Anbau des Teltower Rübchens und als...
Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem durch den Anbau des Teltower Rübchens und als...
Teltow | Fläming
Mehr erfahren!
Tourist Information der Stadt Teltow
Heimatmuseum Teltow

Heimatmuseum Teltow Heimatmuseum Teltow

Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch erhaltenen Elemente dieses Hauses geben interessante Einblicke in die ältere Bautechnik. Auf einer Ausstellungsfläche von etwa 100 m² wird die ortsbezogene Geschichte insbesondere zu den Themenbereichen bürgerliches Wohnen, Haus- und Landwirtschaft sowie...
Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch erhaltenen Elemente dieses Hauses geben interessante Einblicke in die ältere Bautechnik. Auf einer Ausstellungsfläche von etwa 100 m² wird die ortsbezogene Geschichte...
Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch erhaltenen Elemente dieses Hauses geben interessante Einblicke in die ältere Bautechnik. Auf...
Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch...
Teltow | Fläming
Mehr erfahren!
Heimatmuseum Teltow im Ältesten Haus der Stadt, Foto: Peter Jaeckel
TV-Asahi Kirschblütenallee

TV-Asahi Kirschblütenallee TV-Asahi Kirschblütenallee

Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich der rund 1,5 km lange Grünstreifen in ein Meer von Rosa. Über 1.000 blühende Kirschbäume säumen dann den Mauerweg und machen einen Spaziergang dort zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Kirschblüte wird alljährlich Ende April mit...
Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich der rund 1,5 km lange Grünstreifen in ein Meer von Rosa. Über 1.000 blühende Kirschbäume säumen dann den Mauerweg und machen einen...
Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich der rund 1,5 km lange Grünstreifen in ein Meer von Rosa. Über 1.000...
Die TV-Asahi-Kirschblütenalle liegt direkt auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde. Für wenige Wochen im...
Teltow | Fläming
Mehr erfahren!
TV-Asahi Kirschblütenallee, Foto: Tourismusverband Fläming e.V.
Mauerweg

Mauerweg Mauerweg Mauerweg Mauerweg
(159 km)

Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer Platz. In südöstlicher Richtung geht es...
Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer...
Der Mauerweg ist insgesamt 160 km lang. Die Tour startet in der Mitte Berlins am Potsdamer Platz. In südöstlicher Richtung geht es durch die...
Ausflug in die Stadtgeschichte entlang der ehemaligen Berliner Mauer, 160 km Die Berliner Mauer teilte die deutsche Hauptstadt und trennte...
Potsdam
Mehr erfahren!
Im Norden Berlins, Foto: TMB/Huff
Tourist Information der Stadt Teltow

Tourist Information der Stadt Teltow Tourist Information der Stadt Teltow Tourist Information der Stadt Teltow Tourist Information der Stadt Teltow

Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem durch den Anbau des Teltower Rübchens und...
Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem...
Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem durch den Anbau des Teltower Rübchens und als...
Das im Speckgürtel südlich von Berlin gelegene Ackerbürgerstädtchen Teltow ist vor allem durch den Anbau des Teltower Rübchens und als...
Teltow | Fläming
Mehr erfahren!
Tourist Information der Stadt Teltow
Heimatmuseum Teltow

Heimatmuseum Teltow Heimatmuseum Teltow

Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch erhaltenen Elemente dieses Hauses geben interessante Einblicke in die ältere Bautechnik. Auf einer Ausstellungsfläche von etwa 100 m² wird die ortsbezogene Geschichte insbesondere zu den Themenbereichen bürgerliches Wohnen, Haus- und Landwirtschaft sowie...
Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch erhaltenen Elemente dieses Hauses geben interessante Einblicke in die ältere Bautechnik. Auf einer Ausstellungsfläche von etwa 100 m² wird die ortsbezogene Geschichte...
Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch erhaltenen Elemente dieses Hauses geben interessante Einblicke in die ältere Bautechnik. Auf...
Das Heimatmuseum ist im „Ältesten Haus“ (nach dem Stadtbrand 1711 erbaut) der Stadt Teltow untergebracht. Besonders die ältesten noch...
Teltow | Fläming
Mehr erfahren!
Heimatmuseum Teltow im Ältesten Haus der Stadt, Foto: Peter Jaeckel

Die Stationen der Ausstellung

(+49) 0332046287-0 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 9-17 Uhr.
Diese Seite mit Freunden teilen:
Seite teilen

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseregion-flaeming.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.