• Teltow Headerbilder,
        
    

        Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Jedrzej Marzecki Teltow Headerbilder, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Jedrzej Marzecki
    Kleinstadtromantik und Naturerlebnis

Teltow im Fläming Viel mehr als Rübchen

Man nehme eine charmante, fast vollständig erhaltene Altstadt, in der sich ein geschichtsträchtiger Ort an den nächsten reiht, schöne Wanderwege, ein Meer aus Kirschblüten und eine echte lokale Spezialität: Schon hat man die Zutaten für einen spannenden Ausflug nach Teltow beisammen. Die kleine Stadt direkt vor den Toren Berlins mag auf den ersten Blick wie eine ganz normale Kleinstadt wirken. Lassen Sie sich davon nicht täuschen! Bei genauerem Hinsehen erkennt man schnell die große Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten, die die Besucher hier erwarten.

weiterlesen einklappen

Durch das historische Teltow

Rund um die St. Andreaskirche gehe ich bei einer Stadtführung, die vom Heimatverein kostenlos angeboten wird, auf Entdeckungsreise durch die Geschichte Teltows. Dabei erfahre ich viel über das spannende Leben des Künstlers und Bildhauers August Mattausch, der überall in der Stadt seine Spuren hinterlassen hat. Vorbei an schön sanierten Häusern und historischen Denkmälern führt mich mein Weg durch die schmucke Altstadt zum sogenannten „Ältesten Haus“ aus dem Jahre 1711. In der ehemaligen Schmiede befindet sich heute das Heimatmuseum, in dem historische Ausstellungsstücke anschaulich vom einstigen Leben der Teltower erzählen.

weiterlesen einklappen

Auf den Spuren der Mauer

Am Teltowkanal, der früher die Grenze zwischen West-Berlin und Ostdeutschland darstellte, kann man Geschichte ganz anderer Art erleben. Auf dem parallel verlaufenden Mauerweg wandert man auf den Spuren der deutsch-deutschen Teilung. In jedem Frühjahr verwandelt sich ein Stück des ehemaligen Grenzstreifens zwischen Teltow und Steglitz-Zehlendorf in ein rosafarbenes Meer. Haben Sie schon einmal zwischen Kirschblüten gepicknickt? Auf der TV-Asahi-Kirschblütenallee in Teltow ist das kein Problem. Jedes Jahr findet zwischen 1100 Kirschbäumen, die nach japanischer Tradition Ruhe und Frieden in die Herzen der Menschen bringen sollen, das Kirschblütenfest statt. Zusammen mit Obstwein, Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien weht, dank japanischer Tänze und Kunsthandwerk, fernöstlicher Zauber durch den Ort.

weiterlesen einklappen
Kirschblütenallee im Fläming Kirschblütenallee im Fläming , Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Frisch vom Feld

Bei einem Besuch in Teltow darf das Teltower Rübchen natürlich nicht fehlen. Bei Rübchenbauer Ronny Schäreke schaue ich mir an, wo das Rübchen wächst. Aufgrund ihres pikanten Geschmacks hat sich die kleine Knolle längst zu einer überregional bekannten Delikatesse entwickelt, die speziell in der Stadt Teltow angebaut wird. Natürlich wandern auch ein paar Teltower Rübchen in meine Tasche. Nach telefonischer Vorbestellung kann man sie ab Ende September frisch vom Feld mit in die heimische Küche nehmen und bei einem leckeren Abendessen den Ausflug nach Teltow ausklingen lassen.

weiterlesen einklappen
Teltower Rübchen Teltower Rübchen, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Laura Schneider

Laura Schneider

Laura ist noch ein ziemlich junges Huhn, aber für uns schon eine alte Häsin und manchem bereits aus der letzten Ausgabe des Reiseplaners bekannt. Sie bloggt auf herzanhirn.de nicht nur über erstaunliche Alltagsabenteuer und Reisemomente aus ihrer Heimat dem Fläming, sondern auch über Spannendes und Faszinierendes aus der ganzen Welt.

weiterlesen einklappen

  • Laura schneider Laura schneider

In Teltow unterwegs

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg