• Bibliothek und Bahnhof Luckenwalde,
        
    

        Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Stadt Luckenwalde Bibliothek und Bahnhof Luckenwalde, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Stadt Luckenwalde
    Von der Industrie zur Moderne

Luckenwalde Modern und erfinderisch

Tatsächlich seid ihr vom Berliner Hauptbahnhof in nur 38 Minuten in Luckenwalde. Und dann trefft ihr schon auf das erste architektonische Highlight der Stadt – die Bibliothek im Bahnhof. Der goldene Anbau beherbergt die Kinderbibliothek und wurde schon mit Architekturpreisen ausgezeichnet. Im kräftigen Rot und nicht zu übersehen, beeindruckt die nahegelegene neue und modernste Feuerwache Brandenburgs.

Weiter geht´s durch den schönen Nuthepark in Richtung Zentrum. Hier in der schicken, neuen Fußgängerzone empfehlen wir euch eine Verschnaufpause. Bummelt vorbei an den herausgeputzten Fassaden und genießt den Tag bei einer Tasse Kaffee. Wenn ihr gut zu Fuß und schwindelfrei seid, solltet ihr euch auf keinen Fall eine Turmführung entgehen lassen. Die insgesamt 153 Stufen bis zur Spitze des Marktturmes haben es zwar in sich, die Mühe wird aber schnell mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt. Mit etwas Glück und klarer Sicht zeigt sich am Horizont sogar der Berliner Fernsehturm.

weiterlesen einklappen

Im Anschluss habt ihr die Qual der Wahl: Wie wäre es denn mit einem Besuch der St. Johanniskirche oder dem pfiffig gestalteten Heimatmuseum? Hier erfahrt ihr Wissenswertes zur Stadtgeschichte. So ist zum Beispiel der originale Strickpullover von Rudi Dutschke, ein prominenter Vertreter der 68er Studentenbewegung, zu sehen. Empfehlenswert ist auch ein Abstecher zum Stadttheater, einem Baudenkmal der Moderne. Es gilt als eines der schönsten Gastspielhäuser Deutschlands.

weiterlesen einklappen
Stadttheater Luckenwalde Stadttheater Luckenwalde, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Björn Gripinski

Hut ab!

Luckenwalde, wo 1867 Hermann Henschel den ersten Pappteller der Welt und den Bierdeckel als Werbeträger erfand, hat aber noch viel mehr zu bieten. Als ehemalige Industriestadt verfügt Luckenwalde über eine Reihe historisch wertvoller und geschichtsträchtiger Industriebauten. Zum Beispiel die ehemalige Luckenwalder Hutfabrik des bekannten Architekten Erich Mendelsohn oder das alte E-Werk, das jetzt zu neuem Leben erweckt wurde und "Kunst-Strom" erzeugt. Am besten, ihr plant einen Kurzurlaub übers Wochenende ein, um die Stadt zu erkunden und die Bauwerke namhafter Architekten zu bestaunen. Lasst euch doch einfach von der Touristinformation beraten.

weiterlesen einklappen

Sport und Entspannung

Wer allerdings lieber in der Natur unterwegs ist, ist hier auch richtig. Die Flaeming-Skate, mit insgesamt 230 Kilometern Streckennetz, lädt zum sportlichen Zeitvertreib auf dem Fahrrad oder den Inlineskates ein und beginnt mitten in der Stadt. Die verschieden langen Rundkurse ermöglichen euch das Erkunden der Umgebung und bieten für jeden Anspruch den richtigen Schwierigkeitsgrad. Um eure Akkus im Anschluss wieder aufzuladen, ist ein Besuch in der Salzgrotte am Markt oder der Fläming-Therme genau das Richtige. So startet ihr voller Kraft in einen neuen, spannenden Tag in Luckenwalde.

weiterlesen einklappen

Sehenswertes in Luckenwalde


Übernachten in Luckenwalde

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg