Nikolaikirche Jüterbog

Aussichtstürme , Historische Baudenkmäler und Stätten , Kirchen
3 Bewertungen 5.0 von 5 (3)
0
0
0
0
3
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Nikolaikirche, ein dreischiffiger gotischer Bau, wurde zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert errichtet. 1307 wurde die Kirche erstmalig erwähnt. Die jetzige Kirche, eine gotische Hallenkirche, ist in drei Bauphasen errichtet worden. Die Arbeiten an den Türmen - welche heute noch bestiegen werden können - fanden erst nach 1500 ihren Abschluss. Außerdem findet sich in der Kirche neben dem Tetzelkasten in der sehenswerten Taufkapelle auch ein alter gotischer Flügelaltar und eine majestätische Orgel, die im Ursprung eine Wagnerorgel ist, Anfang des 20. Jahrhunderts jedoch von Rührmann umgebaut wurde. Das Prospekt ist erhalten geblieben. 
aufklappeneinklappen
  • Nikolaikirche Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Nikolaikirche Jüterbog - Orgel, Foto: J. Marzecki
  • Nikolaikirche Jüterbog, Foto: J. Marzecki
  • Nikolaikirche Jüterbog - Taufkapelle mit Tetzelkasten, Foto: J. Marzecki
  • Nikolaikirche Jüterbog, Foto: TV Fläming_Raab
  • Tetzelkasten, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Deckenmalerei in der Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Deckenmalerei in der Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Deckenmalerei in der Kapelle, Foto: Heike Schulze
  • Nikolaikirche Jüterbog - Kapelle mit Tetzelkasten, Foto: Heike Schulze
Von der Turmhöhe genießt man einen unbeschreibbaren Rundblick über die Stadt. Die Größe der Kirche und die prächtige Ausmalung sind eindrucksvolles Zeugnis des damaligen Wohlstandes der Stadt. Warum die Türme zwei unterschiedliche Spitzen haben, sollten Sie bei einem Besuch in Erfahrung bringen. 

 
aufklappeneinklappen
Die Nikolaikirche, ein dreischiffiger gotischer Bau, wurde zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert errichtet. 1307 wurde die Kirche erstmalig erwähnt. Die jetzige Kirche, eine gotische Hallenkirche, ist in drei Bauphasen errichtet worden. Die Arbeiten an den Türmen - welche heute noch bestiegen werden können - fanden erst nach 1500 ihren Abschluss. Außerdem findet sich in der Kirche neben dem Tetzelkasten in der sehenswerten Taufkapelle auch ein alter gotischer Flügelaltar und eine majestätische Orgel, die im Ursprung eine Wagnerorgel ist, Anfang des 20. Jahrhunderts jedoch von Rührmann umgebaut wurde. Das Prospekt ist erhalten geblieben. 
aufklappeneinklappen
  • Nikolaikirche Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Nikolaikirche Jüterbog - Orgel, Foto: J. Marzecki
  • Nikolaikirche Jüterbog, Foto: J. Marzecki
  • Nikolaikirche Jüterbog - Taufkapelle mit Tetzelkasten, Foto: J. Marzecki
  • Nikolaikirche Jüterbog, Foto: TV Fläming_Raab
  • Tetzelkasten, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Deckenmalerei in der Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Deckenmalerei in der Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Deckenmalerei in der Kapelle, Foto: Heike Schulze
Von der Turmhöhe genießt man einen unbeschreibbaren Rundblick über die Stadt. Die Größe der Kirche und die prächtige Ausmalung sind eindrucksvolles Zeugnis des damaligen Wohlstandes der Stadt. Warum die Türme zwei unterschiedliche Spitzen haben, sollten Sie bei einem Besuch in Erfahrung bringen. 

 
aufklappeneinklappen

Barrierefrei-Informationen

  • Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
    Kurzbeschreibung
    Kurzbeschreibung:
    • Ein Hinweisschild am Haupteingang weist auf den barrierefreien Eingang an der Südseite hin, der von der Kirchenaufsicht für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen geöffnet wird.
    • Der barrierefreie Eingang hat eine Türschwelle von 3cm, die hier als Stufe gezählt wird
    • Das Kircheninnere ist ansonsten gut und ohne Stufen erreichbar. In der ehemaligen Sakristei, der "Tetzelkapelle", gibt es den Tetzelkasten und den Cranach-Altar zu besichtigen. Hier muss eine Stufe von 12cm überwunden werden. Die Kirchenaufsicht ist dabei gern behilflich.
    • Eine Turmbesteigung ist für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen nicht möglich.
    • Die Toiletten in der Nikolaikirche sind nur für Besucher mit Restgehfähigkeit nutzbar (1 Stufe, Kabinentüren schmaler als 60cm, keine Haltegriffe). 
    PKW-Stellplätze
    Kommentar:
     es sind keine ausgewiesenen Behindertenparkplätze vorhanden, im Straßenraum stehen aber genug Stellplätze zur Verfügungg
    Zugang und Wege Außenbereich
    • stufenlose Wegeführung möglich
    Wegebeschaffenheit:
    Das Gelände rund um die Kirche ist überwiegend gepflastert bzw. mit Split befestigt.
    Zugang und Wege Innenbereich
    • Zugang über Stufen
    • Anzahl der Stufe(n): 1
    • Gesamthöhe der Stufen: 3 cm
    • Durchgangsbreite der Eingangstür: 102 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 102 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge: 102 cm
    Kommentar:
    • Der Haupteingang der Kirche ist über drei Stufen nutzbar (eine Türschwelle mit 5cm, dahinter 2 Stufen mit je 17cm). 
    • Ein Hinweisschild am Eingang weist auf den barrierefreien Eingang an der Südseite hin, der von der Kirchenaufsicht für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen geöffnet wird.
    • Der barrierefreie Eingang hat eine Türschwelle von 3cm, die hier als Stufe gezählt wird
    • Das Kircheninnere ist ansonsten gut und ohne Stufen erreichbar. In der ehemaligen Sakristei, der "Tetzelkapelle" gibt es den Tetzelkasten und den Cranach-Altar zu besichtigen. Hier muss eine Stufe von 12cm überwunden werden. Die Kirchenaufsicht ist dabei gern behilflich.
    Gästetoilette
    Kommentar:
     Die vorhandenen Toiletten sind nicht für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen geeignet.
    Erhebung der Daten
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
    • Datum der Datenerhebung: 11.05.2016
    • Erheber (Institution): TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Anreiseplaner

Nikolaikirchplatz

14913 Jüterbog

Wetter Heute, 12. 8.

14 29
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Samstag
    16 31
  • Sonntag
    18 31

Prospekte

Der Fläming

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 12. 8.

14 29
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Samstag
    16 31
  • Sonntag
    18 31

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0332046287-0 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 9-17 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseregion-flaeming.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.