Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier:

Naturparks

Natur und Land erleben in den Naturparks des Flämings

Die Natur mit ihrer Flora und Fauna erkunden – das gelingt vor allem in den Großschutzgebieten des Flämings, den Naturparks, denn hier wird der Schutz der ursprünglichen Naturlandschaften großgeschrieben.

Der Naturpark Hoher Fläming ist bekannt für seine altehrwürdige Burgen, sanften Hügel, kühlen Bäche und weiten Wälder. Eine Besonderheit sind die Rummeln: bis zu 30 Meter tief eingeschnittene Trockentäler. Mit seinen vielseitigen Wanderwegen ist der Naturpark ein Wanderparadies vor den Toren Berlins.

Im Naturpark Nuthe-Nieplitz, etwa 20 Kilometer südlich von Berlin, finden Sie eine Landschaft wie aus einer anderen Welt. Die namensgebenden Flüsse Nuthe und Nieplitz entspringen im Fläming und strömen der Havel entgegen. Das Naturschutzgebiet Nuthe-Nieplitz-Niederung ist das Herzstück des Naturparks und ein bedeutendes Rast- und Brutgebiet für viele Vogelarten.

Der Naturpark Fläming in Sachsen-Anhalt liegt eingebettet zwischen dem Urstromtal der Elbe und dem Hohen Fläming. Im Naturpark findet der Besucher eine vielseitige Pflanzenwelt vor. Prägend in der heutigen Landschaft sind vor allem ausgedehnte Ackerflächen, saftige Wiesen, kleine Bäche und naturnahe Wälder.

Naturparks im Fläming

(1 von 1)
Naturpark FlämingCoswig/Anhalt

Verknüpfte Unterkünfte