Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier:

Routen

Wegenetz Pechüle-Frankenfelde

Blick vom Keilberg, Wegenetzt Pechüle-Felgentreu © Tourismusverband Fläming e.V. / C.Wittig
Wegenetz Pechüle-Frankenfelde © Tourismusverband Fläming e.V. / C.Wittig

„Wildnis entdecken, Wildnis erleben“ lautet das Motto im Naturschutzgebiet „Forst Zinna-Jüterbog-Keilberg“. Damit Sie die landschaftliche Schönheit des ehemaligen Truppenübungsgeländes auch erleben können, wurde ein 22 km langes Netz von Wanderwegen ausgewiesen. Erleben Sie die Landschaft mit Wiesen, Kiefernwäldern und Heiden und genießen Sie den Blick vom Keilberg ins Baruther Urstromtal oder ein Froschkonzert an den Teichen bei Frankenfelde.

Gleich drei Möglichkeiten stehen Ihnen zum Wandern zur Auswahl - die Rundwanderwege Pechüle (3,8 km), Felgentreu (3,2 km) und Frankenförde (4,6 km). Die Wege sind mit Verbindungswegen vernetzt, sodass auch Streckenwanderungen  zwischen den Ortschaften möglich sind.

Für die Stiftungsflächen Jüterbog können Sie auch Gruppenexkursionen mit dem Liegenschaftsbetreuer und Wolfsexperten Andreas Hauffe vereinbaren. Wenden Sie sich dazu an die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg in Jüterbog. Tel.: 03372 / 440 73 50 oder 0160 / 947 148 45 hauffe@stiftung-nlb.de.

Anreise / Parkmöglichkeiten

Pechüle: Parkmöglichkeiten in der Pechüler Dorfstraße, Zugang zum Wanderweg über Zingelstraße.

Felgentreu: Parkmöglichkeit und Zugang zum Wanderweg an der Zinnaer Straße.

Frankenförde: Parkmöglichkeiten in der Straße In der Aue, Zugang zum Wanderweg über Bukewitzer Weg.

Frankenfelde: Verbindungsweg erreichbar über ausgeschilderte Abzweigung in der Kurve an der L80 zwischen Frankenfelde und Frankenförde.

Wegegebot / Hinweise

Bei dem Gelände handelt es sich um einen ehemaligen Truppenübungsplatz. Bitte bleiben Sie auf den gekennzeichneten Wegen. Die Munitionsfreiheit wurde extra für Sie nachgewiesen. Außerhalb dieser ausgewiesenen Wege können von den Flächen Gefahren für Leben und Gesundheit ausgehen, insbesondere durch Munition und Munitionsteile. Zum Begehen und Befahren der unbefestigten und sandigen Wege empfehlen wir festes Schuhwerk oder ein geländegängiges Fahrrad. Das Reiten auf den Wegen ist nicht gestattet. Besonders an heißen Tagen empfehlen wir Ihnen, genügend Getränke und Sonnenschutz mitzunehmen.

Karten / Literatur

Ein Übersichtsfaltblatt zu den Wanderwegen im Wildnisgebiet Jüterbog gibt es auf der Internetseite der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg: http://www.stiftung-nlb.de/de/wildnis/wildnis-erleben.html

Für die Orientierung im Gebiet eignet sich z.B. die „Topographische Freizeitkarte 1:50 000 Naturpark Nuthe-Nieplitz“ der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg.

Schwierigkeitsgrad: 
Leicht
Distanz: 
22.0 km
Kategorie: 
Wandern