• Sonnenuntergang in Glashütte,
        
    

        Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Greg Snell Sonnenuntergang in Glashütte, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Greg Snell
    Die besten Fotospots im Fläming

Die zehn besten Fotospots im Fläming Ausflugstipps für Fotoenthusiasten und Motivsuchende

Hier nehmen wir Sie mit zu den schönsten Sonnenuntergängen, den Geheimtipps der Fläminger, an die schönsten Orte für eindrucksvolle Fotografien und die „instagrammable Places“ der Reiseregion. Kommen Sie mit auf eine virtuelle kurze Reise zu den romantischen Plätzen und besonderen Fotospots hinter der südwestlichen Stadtgrenze Berlins. Haben Sie noch einen Geheimtipp, den wir auf unserer Instagrampage teilen dürfen? Dann schicken Sie uns Ihr Bild mit Namen und Aufnahmeort per Mail an marketing@reiseregion-flaeming.de und mit etwas Glück wird Ihr Foto bald in unserer Instagramgalerie zu sehen sein. 

weiterlesen einklappen

1. Das Industriedenkmal Museumsdorf Baruther Glashütte


Backsteinfassaden und Fachwerkhäuser machen den Charme des Museumsdorfes Baruther Glashütte aus. Im Industriedenkmalort finden Fotografen hinter jeder Ecke schöne Bildmotive: Spannende Detailaufnahmen von Kunsthandwerk, Bildender Kunst und Industriegeschichte landen hier garantiert auf der Speicherkarte. Bei einem Besuch der Neuen Hütte, in der heute noch Glaskunst hergestellt wird, können Sie durch den Kamerasucher Standortgeschichte festhalten und die nächste Reportageserie während der Glasherstellung aufnehmen.

2. Der Bohlensteg in Blankensee


Natur- und Tierfotografen lieben den Bohlensteg Blankensee, denn dieser ist ein sehr geeigneter Vogelbeobachtungsstandort in der Region. Im Frühjahr und Herbst können Sie hier den Zug der Kraniche und Wildgänse fotografisch festhalten. Wir empfehlen die Mitnahme des Teleobjektives für die besonderen Aufnahmen vom Sonnenuntergang über dem Blankensee. Ein Abstecher in den Ort ist ein Muss, dort stellen Sudermannpark, Gartenzaunverkäufe und Bauernmuseum herrlich ländliche Motive dar.

3. Die Kirschblüte am Mauerweg


Jedes Jahr im Frühling verwandelt sich der alte Grenzabschnitt zwischen Teltow und Berlin-Lichterfelde in eine wunderschöne zartrosafarbene Decke aus Kirschblüten. Wenn das kein Grund ist, den Fotoapparat einzupacken und einen Ausflug an den Berliner Stadtrand zu machen!

4. Der Schlosspark Wiesenburg


In Wiesenburg thront das Schloss hoch über dem still ruhenden Parkteich. Vom Turm, der immer zur Zeiten der Touristinformation bestiegen werden kann, ist die Aussicht über den Park und den Ort einfach großartig. Der Schlosspark ist zu jeder Jahreszeit ein besonders schönes Fotomotiv. Ein Muss ist ein Besuch mit Kamera zur Zeit der Rhododendrenblüte im Mai und Juni, wenn die Wege von bunten Farbklecksen gesäumt werden und die laue Frühlingsluft um die Nase weht.

5. Die Heideblüte in Frankenförde


Rund um Jüterbog befinden sich viele Flächen, die über Jahrzehnte hinweg militärisch genutzt wurden. Der daraus resultierende nährstoffarme Boden ist der Untergrund, auf dem die Heideflächen hervorragend wachsen. Rund um Frankenförde gibt es geräumte und begehbare Wanderwege, die im Spätsommer von lila blühenden Heidefeldern gesäumt werden. Garantiert ein Ausflugstipp im Berliner Umland für Anhänger der Landschaftsfotografie.

6. Die Feldsteinkirchen in der Region


Der Fläming gehört zu den Regionen Europas mit der höchsten Dichte an Feldsteinkirchen. Das liegt daran, dass die Flamen hier einst das Land besiedelten und den Boden urbar machten. Dabei wurden die großen Feldsteine (ein Überbleibsel der Eiszeit) zu Tage gefördert und als Baumaterial weiterverarbeitet. Die ersten Bauten sind auf das 12. Jahrhundert zurückzuführen. Diese Kirche auf dem Bild steht in Schwabeck, einem Ortsteil von Treuenbrietzen.

7. Auf dem Hagelberg bei Sonnenuntergang


Vom zweithöchsten Berg Brandenburgs aus können Sie die schönsten Sonnenuntergänge im Fläming erleben und mit der Kamera festhalten. Dieser Platz ist ein Ort der Ruhe, an dem Fotobegeisterte der Natur ganz nahe kommen. Genießen Sie das Tagesende und entdecken Sie die Weite des Hohen Flämings.

8. Jüterbogs historischer Stadtkern


Ein Fotowalk durch die Jüterboger Altstadt ist für Liebhaber der Architekturfotografie ein Muss in unserer Region. Der Mittelalterliche Stadtkern ist geprägt durch Backsteingotik und die Fachwerkhäuser in den kleinen Gassen rund um den Marktplatz. Einen herrlichen Blick über Stadt und Land bekommt, wer den Turm der Nikolaikirche erklimmt.

9. Das Lichtspiel in den Wäldern rund um Glau


Rund um den Ort Glau im Naturpark Nuthe-Nieplitz kommen Wanderer und Fotografen in den Wäldern zur Ruhe. Das Lichtspiel der Sonne zwischen den Blättern, die verschiedenen Texturen der Baumrinden und das Leben, was sich zwischen den Stämmen und Kronen oder am bemoosten Boden abspielt sind hervorragende Bildmotive. Bei einem Spaziergang durch das Wildgehege Glauer Tal ist die Chance sehr groß, dass Sie zur Dämmerung im Herbst Rot-, Damwild oder Mufflons mit der Kamera einfangen können.

10. Die ehemalige Lungenheilklinik in Beelitz-Heilstätten


Das Areal der ehemaligen Lungenheilklinik im Orstteil Beelitz-Heilstätten ist bei Urbexern und Lost Places Fotografen schon lange Zeit hoch im Kurs. Mittlerweile können Sie dort auf dem Gelände von Baum und Zeit legal und geführt die Gebäude der ehemaligen Frauenklinik besuchen. Dabei wird Geschichte erlebbar und sichtbar, wie sich die Natur ihren Weg in den seit 1994 verlassenen Häusern bahnt.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg